Dead Snow 2 – Red vs Dead – Filmkritik

Dead Snow - Red vs Dead|© Splendid Films

Dead Snow – Red vs Dead|© Splendid Films

Originaltitel: Død snø 2
Land
: Island, Norwegen
Jahr: 2014
Regie: Tommy Wirkola
Darsteller: Martin Starr, Derek Mears, Amrita Acharia, Ingrid Haas, Kristoffer Joner, Stig Frode Henriksen, Christian Rubeck, Vegar Hoel,…

Link zum OFDb-Eintrag


INHALT:
Nachdem Martin als einziger das Massaker in der abgelegenen Berghütte überlebt hat, befindet er sich nun auf der Flucht vor Oberst Herzog und seinen Nazi-Zombie-Schergen. Da er sich selbst den Arm abtrennen musste, wird er auf der Flucht vor Erschöpfung ohnmächtig und baut einen Auto-Unfall.
Kurze Zeit später wacht er im nahegelegenen Krankenhaus wieder auf. Doch anstatt ihm glauben zu schenken wird er dort als Mordverdächtiger festgehalten, zu allem übel haben ihm die Ärzte auch noch einen Arm angenäht, welcher sich als der Arm von Oberst Herzog entpuppt. Das gute an der Sache: Der fremde Arm hat enorme Kräfte und Martin kann dank diesen entkommen.
Herzog hingegen ist fest entschlossen, seinen Auftrag von damals zu beenden und steuert mit seiner Armee auf eine 3000-Seelen-Gemeinde zu, um dort alle Bewohner auszuradieren. Nun liegt es an Martin und einer kleinen Gruppe von Verbündeten den General aufzuhalten….


DarkMovies – Kritik:
Nachdem ich kürzlich schon zum ersten Teil „Dead Snow“ eine Review geschrieben hatte nehme ich mir nun den zweiten Teil vor.

5 Jahre nach dem großen Erfolg des ersten Teils kommt nun also „Dead Snow – Red vs. Dead“ raus.
Das Cover erinnert mich schon direkt mal an Takashi Miike „Dead or Alive“ (1999), gute Vorraussetzungen also 😀

Dead Snow  - Red vs Dead|© Splendid Films

Dead Snow – Red vs Dead|© Splendid Films

Die Geschichte knüpft direkt an den ersten Teil an und Martin befindet sich auf der Flucht Flucht vor Oberst Herzog. Er wird nach einem Autounfall ohnmächtig und wacht in einem nahegelegenen Krankenhaus wieder auf.
Nun haben ihm die Ärzte dummerweise den Arm von Oberst Herzog angenäht, welcher sich zu beginn schwer kontrollieren lässt und enorm stark ist, zudem kann Martin nun mit seinem Arm alles, was der Oberst auch kann, z.B. Tote für seine Sache rekrutieren…
Gerade dieser Umstand, macht Martin dann sozusagen zu einem Waschechten Nazi-Zombie-Killer und sorgt im Laufe des Filmes für viel Spass, Splatter und offen stehende Münder.

Der Splattergehalt des Filmes ist diesmal immens hoch und übertrifft meine Erwartungen eindeutig. Fast alle Effekte sind wieder handgemacht. Nur bei gewissen Effekten, welche mit viel Blitz und Licht einher gehen, wurden wohl dosierte Computereffekte eingebaut.
Das Tempo des Film ist so enorm hoch, dass man fast über die gesamte Laufzeit hinweg Action und Splatter geniessen kann, zudem darf man eine verrükte Idee nach der anderen bestaunen.
Die ein oder andere Szene wird manchem dann aber doch zu weit gehen und auch die Art und weise, wie schonungslos die Nazi-Zombies mit ihren Opfern teils umspringen hat auf jeden Fall Potential zur Anstößigkeit.
Auch mir ist beim sichten ab und zu das wörtchen „heftig“ über die Lippen gegangen.
Die Charaktere sind allesamt ziemlich abgedreht und man merkt auch sonst vom ersten Moment an, dass der Film jeglichen Ernst vermissen lässt. Der immer wieder neu ins Leben gerufene „gute“ Zombie und das amerikanische, nerdige „Zombie-Squad“ sind sehr gute Beispiele dafür.
Die Figuren sind teilweise sehr Klischeebehaftet (Kinder die nur ihr Smartfone im Kopf haben, nerdig-schmächtige Amerikaner, vorverurteilende Cops…) was dem Film aber absolut nicht schadet, im Gegenteil, ich finde genau so macht der Film noch mehr Spass und man hat oft ordentlich zu lachen 😀

Dead Snow  - Red vs Dead|© Splendid Films

Dead Snow – Red vs Dead|© Splendid Films

Dead Snow 2“ erinnerte mich fast über die gesamte Laufzeit hinweg an Peter Jackson`s Erstlingswerk „Bad Taste„.
Es ist nicht nur der Look des Films, es ist einfach alles: Die Charaktere, die verrükten Ideen, der Gore-Gehalt, das Setting, das Ende, ja einfach der gesamte Film erinnert irgendwie daran und lässt mich fast glauben, man habe hier gezielt eine Hommage gedreht.
Dabei will ich gar nicht so weit gehen und „Dead Snow 2“ als besser oder schlechter benennen, ich denke das Wort „Hommage“ trifft es sehr gut.


Dead Snow  - Red vs Dead|© Splendid Films

Dead Snow – Red vs Dead|© Splendid Films

FAZIT:
Dead Snow – Red vs Dead“ ist ein echter Kracher und sollte bei jedem Splatterfan im Regal stehen.
Der Film legt im gegensatz zu seinem Vorgänger noch mal eine ordentliche Schippe drauf und kann zu Recht mit Bad Taste verglichen werden.
Noch abgedrehter, noch brutaler, mehr Splatter und keine 5 Minuten zum durchatmen.
Absolute Empfehlung meinerseits.

WERTUNG:      9/10 Punkte


DIE DEUTSCHE BLU-RAY


Label: Splendid Film
Laufzeit: ca. 91:35 Min
Ton: Deutsch (DTS-HD 5.1); Englisch (DTS-HD 5.1), Französisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Englisch, französisch , niederländisch
Bild: 1,85:1 (1080p)
Freigabe: FSK 18
Verpackung: Amaray, aber auch als 2 Disc Edition und im Steelbook erhältlich
Extras: Trailershow
Release-Termin: 28.12.2014


Dead Snow 2: Red vs Dead german HDTrailer


DVD & Blu-Ray sind direkt erhältlich bei:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.